Städel-Ausstellung: „Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse“

Warum Fotografie den Titel Kunst verdient, ist bei der neuen Ausstellung im Städel zu sehen. Foto: Städel Museum

 

Den Bechers und ihren Schülern widmet das Städel  eine sehenswerte Überblicksausstellung. „Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse“ versammelt etwa 2oo Werke von neun Künstlern. Darunter Andreas Gursky, Candida Höfer, Thomas Ruff und Thoman Struth. Die Schau konzentriert sich auf die frühen Absolventen. Das jüngste Exponat stammt aus dem Jahr 2000.

(Quelle: Hanauer Anzeiger)

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 13. August 2017 im Städel Museum Frankfurt, Schaumainkai 63, Di. Mi. Sa. So.: 10-18 Uhr, Do. und Fr.: 10-21 Uhr.

Weitere Informationen unter:

http://www.staedelmuseum.de/de/fotografien-werden-bilder

http://www.fnp.de/nachrichten/kultur/Staedel-Ausstellung-ueber-die-Becher-Klasse-die-wohl-beruehmteste-aller-Fotoschulen;art679,2598358

https://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Kultur-9/Die-Becher-Klasse-im-Staedel-Ein-Bild-reicht-nicht-aus-29421.html